Wertheim

Rudergesellschaft Im Rahmen des Anruderns neues Boot eingeweiht / Frank-Detlef Rex Trainingsbester

Stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel

hofgarten.Die Rudergsellschaft Wertheim (RGW) versammelte sich jüngst im Vereinsheim zum traditionellen Anrudern. Zugegen waren auch die Ehrenbürger Wertheims, der Ex-OB Stefan Gläser und Gerhard Schwend, früher Stellvertreter des Oberbürgermeister

Der RGW-Vorsitzende Bernd Kober gab einem kurzen Überblick über die zurückliegende Wintersaison. Diese ist typischerweise dadurch geprägt, sich durch Ausdauer- und Krafttraining auf die Saison vorzubereiten.

Im Rahmen des Anruderns wurde auch ein neues Boot eingeweiht: Bei dem neuen Ruderboot handelt es sich um einen klassischen „Vierer“ gebaut von einem renommierten Produzenten in Mecklenburg. Kober dankte lobte nicht nur die vielen Mitglieder, die durch ihre Spenden den Erwerb des neuen Bootes ermöglicht haben, sondern wies auch auf die großzügige Förderung durch den Badischen Sportbund sowie durch die Stadt Wertheim hin. Über die Hälfte der Anschaffungskosten seien durch Spendengelder finanziert worden.

Die Rolle der Taufpatin übernahm Meike Neumeier, Enkeltochter des 2017 verstorbenen langjährigen Ruderers Jürgen Knauber. Mit den besten Wünschen für das neue Ruderboot und der Losung „Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel“ sowie mit der traditionellen Benetzung durch eine Flasche Sekt taufte Meike Neumeier das neue Boot auf den Namen „Mainspitze“.

Saison eröffnet

Nach der Bootstaufe wurde der neue Vierer auch gleich zu Wasser gelassen– eskortiert von sechs weiteren Ruderbooten. Die neue Rudersaison war somit offiziell eröffnet.

Der stellvertretende Vorsitzende der Rudergesellschaft, Bernd Seipp hatte zuvor die Ehrung der Trainingsbesten aus dem Sportprojekt 2018 vorgenommen. Inhalt des Projektes war, dass jeder Sportler seine Aktivität im laufenden Jahr auch aus den verschiedenen Sportarten erfasst. Zum Jahresende wurden diese Aktivitäten dann mit einem besonderen Berechnungsfaktor versehen. Der sich hieraus ergebende Wert stellte die Trainingsleistung des jeweiligen Sportlers dar.

Sieger des zurückliegenden Trainingsjahres 2018 war Frank-Detlef Rex, der mit einer Trainingsleistung von 10 500 Kilometern eine beeindruckende Jahresleistung nachwies.

Die Bestenliste insgesamt: 1. Frank-Detlef Rex 10 516 Kilometer, 2. Reinhardt-Karsten Mürb 7500, Jürgen Haack 7284. Frauen: 1. Tina Kunze 6374, 2. Elsa Löser 3934, Ute Joachim 3.734.