Wertheim

Tischtennis Vier Partien in der Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen / SV Seckach gewinnt sicher in Neunstetten

Tabellenführer Külsheim II ist auch dieses Mal nicht zu stoppen

Vier Partien wurden in der Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen gespielt. Bereits am Donnerstag siegte Assamstadt gegen die SG Dörlesberg/Nassig. Niklashausen III und Külsheim II lösten ihre Heimaufgaben erfolgreich gegen Lauda II sowie Höpfingen/Walldürn, Seckach gewann sicher in Neunstetten.

TSV Assamstadt – SG Dörlesberg/Nassig 9:6. Die SG ging zunächst 2:1 in Front, ehe der TSV nach Siegen von Mutsch, A. Ansmann, Müller und Eichhorn mit 5:2 die Nase vorn hatte, Schulz und Gabel punkteten gegen Stumpf und Geißler zum Anschluss, während Mutsch gegen Hirschinger auf 6:4 erhöhte.

V. Goldschmitt und Gabel gewannen gegen A. Ansmann und Stumpf nochmals für die SG, auf heimischer Seite siegten Müller, Eichhorn und Geißler gegen Betzel, Eirich und Schulz.

SV Niklashausen III – ETSV Lauda II 9:5. 3:0 führte der ETSV zu Beginn. Hernach punkteten H. Heß und Hamann zum 2:3. Nach dem 4:2 durch Storch gegen Backs glich der SV mit R. Heß und R. Sorger gegen Woch und Muhr aus. Nochmals gelang den Eisenbahnern durch Dertinger gegen Drach ein Sieg, damit allerdings waren die Möglichkeiten der Gäste erschöpft, fort gewannen die Einheimischen mit H. Heß, Hamann, Backs, R. Heß und R. Sorger.

TSV Neunstetten – SV Seckach 5:9. Nach der 2:1-Gästeführung zu Beginn, glich T. Rüdinger gegen Thomaier aus. Siegmann, Schall und Astor sorgten gegen Leidner, Hendel und Hambrecht für die 5:2-Gästeführung. Spannung kam nochmals auf, als der TSV zum 5:5 ausglich. Die Hoffnungen auf eine weitere Wende erfüllten sich für den TSV jedoch nicht, da der Gast mit Siegen von Thomaier, Astor, Schall und Welz das Match entschied.

FC Külsheim II – SG Höpfingen/Walldürn 9:3. Eine sichere Sache für den heimischen Tabellenführer, der nach einer 2:1-Führung zu Beginn mit Siegen von H. Würzberger, Schanzenbächer, R. Würzberger und Junak gegen Miko, Baumann, Schaborak und Ott auf 6:1 erhöhte. Kaufmann und Miko waren zwar gegen Wüst und Schanzenbächer nochmals für die SG erfolgreich, dagegen aber standen die heimischen Siege durch Stang, H. Würzberger und R. Würzberger gegen Braun, Baumann und Ott. ege