Wertheim

Vortrag zum Museumstag

Themenvielfalt bekannter machen

Wertheim.Zum Internationalen Museumstag findet am Sonntag, 19. Mai, um 15 Uhr im Grafschaftsmuseum der Vortrag „Klappern, zischen, klackern – wie Tiere kommunizieren“ statt. Der Naturparkführer Harald Hilbig aus Kreuzwertheim zeigt den Besuchern mit vielen Bildern und Hörbeispielen, wie Tiere sich untereinander und auch mit Menschen verständigen.

„Mechanische Tierwelt“

Jugendliche und Kinder sind zu der 45-minütigen Veranstaltung besonders willkommen. Das Grafschaftsmuseum kann darüber hinaus an diesem Tag von 14 bis 17 Uhr kostenlos besucht werden. Anlass zu dem Vortrag bietet auch die Sonderausstellung „Mechanische Tierwelt“, deren 188 Blechspielzeugtiere aus aller Welt lärmende Geräusche von sich geben.

Fotografien Berliner Künstler

Ein Film in der Ausstellung zeigt die lustigen Blechtiere in Aktion und lädt dazu ein, einmal genauer hinzuhören. Sehenswert sind außerdem die 32 großformatigen Fotografien der beiden Berliner Künstler Volker Weinhold und Sebastian Köpcke, die ihre Blechspielzeugtiere in ihrer „natürlichen Umgebung“ im Fotostudio in Szene gesetzt haben.

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ausgerufen und findet 2019 zum 42. Mal statt. Ziel ist es, das breite Spektrum der Museumsarbeit und die Themenvielfalt der Museen bekannter zu machen.