Wertheim

Arbeitsgemeinschaft der Rheuma-Liga Bei der Jahreshauptversammlung Bilanz gezogen

Umfassender Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten

Archivartikel

Wertheim.Bei der Jahreshauptversammlung der Rheuma-Liga Arbeitsgemeinschaft Wertheim im Rot-Kreuz-Heim hieß der Vorsitzende Hans-Dieter Friedrich rund 50 Mitglieder willkommen. Nach Gedenken an die verstorbenen Mitglieder ließ der Vorsitzende in seinem Tätigkeitsbericht die einzelnen Aktivitäten Revue passieren. Man stellte fest, dass Vorstand und Sprecherrat, sowie die Mitglieder der Rheuma-Liga ARGE-Wertheim 2017 sehr aktiv waren. Zu den Vorstandssitzungen kamen sechs Sprecherratssitzungen, Termine bei der Rheuma-Liga Baden-Württemberg, Info-Veranstaltungen, der Stammtisch in Nassig, mit Vortrag über TCM, sowie der Stammtisch in Mondfeld mit einem Vortrag über neue Medikation. Es folgte der Wandertag in Dertingen mit Führung in der Kirche- und anschließender Wanderung in den Weinbergen mit Weinprobe.

Der Jahresausflug ging nach Heppenheim. Friedrich würdigte Alfons Grimm, der den Ausflug organisiert hatte. Erwähnt wurden die Teilnahme beim Großen Markt in Külsheim, die Jahresabschlussfeier und das Abschlussessen.

Durch den detaillierten Bericht wurde klar, welch enormer Einsatz der Vorstand mit seinem Sprecherrat für die Rheuma-Liga leistet. Besonders erwähnte der Vorsitzende die 910 Euro-Spende der Wassergymnastikgruppen Külsheim an den Külsheimer Schwimmbad-Förderverein. Auf Initiative von Alfons Grimm wurde im Külsheimer Hallenbad ein Glasbehälter aufgestellt, wo die Teilnehmer der Wassergymnastik ihre Spendenbereitschaft zeigten. So konnten der Zweite Vorsitzende Karl Blank und Gottlieb Pfandler die Spende übergeben.

Nach einer kurzen Aussprache folgte der Kassenbericht von Elisabeth Kindermann. Die Kasse wurde von Renate Klüpfel und Dieter Diehm geprüft. Sie bescheinigten eine einwandfreie Führung der Kasse. Auf Antrag von Huber Geiger wurde der Vorstand entlastet.

Die Rheuma-Liga Arge-Wertheim bietet Mitgliedern zurzeit Funktionstraining für zwölf Gruppen Wassergymnastik- und elf Gruppen Trockengymnastik an. Der Vorsitzende würdigte alle Therapeutinnen und Therapeuten. Für die Mitarbeit sowie den enormen Arbeits- und Zeitaufwand bei diversen Veranstaltungen dankte er dem Sprecherrat, den Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern sowie allen ehrenamtlichen Mitgliedern.

Es folgten die Berichte der einzelnen Gruppenbetreuer. Alfons Grimm berichtete von den Wassergymnastikgruppen in Külsheim, Elisabeth Kindermann von den Gruppen in Wertheim.

Dann trug Elisabeth Kindermann den Haushaltsplan für 2018 vor, ehe Hubert Geiger die Leitung für die Neuwahlen übernahm. Für vier Jahre wurden gewählt: als Vorsitzender Hans-Dieter Friedrich, als Zweiter Vorsitzender: Gottlieb Pfandler, als Schriftführerin Waltraud Bicek, als Kassenführerin Elisabeth Kindermann, als Mitglieder im Sprecherrat Karl Blank, Alfons Grimm, Hermann Eckert, Herbert Lappel, Annelie Bay, Dieter Diehm und Konrad Weilhard. Als Kassenprüfer wurden Renate Klüpfel und Reinhard Keller gewählt.

Der Vorsitzende gab noch einen Ausblick auf das laufende Jahr, in dem wieder einige Aktionen anstehen. Wichtige Termine sind die Bäderfahrt nach Bad Orb, Fischessen in Trennfeld, Jahresausflug nach Ansbach, der Wandertag am 15. September in Höhefeld, der Stammtisch in Nassig sowie die Jahresabschlussfeier in Dertingen.

Zudem wurden noch das Landestreffen Fibromyalgie, das Landestreffen Junge Rheumatiker in Gülstein, das Landestreffen „Seltene Erkrankungen“, das Patientenforum Fibromyalgie in Lauffen am Neckar, die Waldseetage in Bad Waldsee, der Patiententag in Mannheim, die Delegiertenversammlung in Bad Urach sowie die Beratungsstellenkonferenz in Überlingen vom Vorsitzenden angesprochen. hl