Wertheim

Verein für Garten, Obst und Umwelt Hubert Klein stellte sich nach 21 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl

Verein hat nun drei gleichberechtigte Vorsitzende

Nassig.Die Jahreshauptversammlung des Vereins für Garten, Obst und Umwelt Nassig (GOU) fand kürzlich im Gasthaus „zur Rose“ in Nassig statt. Fast 50 Mitglieder wählten dabei einen neuen Vorstand.

Der Vorsitzende Hubert Klein bedankte sich für das große Interesse an den Aktivitäten und Arbeitseinsätzen des Vereins im vergangenen Jahr. Er informierte über die verbleibenden Reihen der ehemaligen Obstbaumgemeinschaftsanlage. Durch die Aufgabe weiterer Reihen muss darüber nachgedacht werden, die Anlage endgültig Ende 2020 aufzugeben.

Zudem teilte der Redner mit, dass die Mittel aus dem Streuobstförderprogramm des Landes für 2018 entsprechend der beantragten und geschnittenen Anzahl an Bäumen ausbezahlt werde.

Klein dankte allen Mitgliedern, die sich bei den Aktivitäten eingebracht haben. Heinz Hörner, Ruth Scheurich, Eckart Scheurich, Thomas Busch, Harald Hess und Erhard Dosch würdigte er für ihren Einsatz für den Verein und überreichte ihnen jeweils ein Honig-Präsent.

In ihrem Rückblick ließ Schriftführerin Michaela Meißner das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Die Balkonpflanzenbestellung im Frühjahr hatte wieder guten Zuspruch erfahren. Der in dem Zusammenhang bepflanzte Wagen am Ortseingang erfreute die Bürger und Gäste der Ortschaft. Der GOU beteiligte sich erneut am Wertheimer Saatgutfestival. Mit dem Verein für Obstbau Garten und Landschaft Sachsenhausen zeichnete man für die Bewirtung und hier im speziellen für den Verkauf der von den Mitgliedern der beiden Vereine selbst gebackenen Kuchen verantwortlich.

Ausführlich erinnerte Meißner an die Veranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Vereins und anlässlich der Gründung des Vorgängervereins des GOU, des damaligen Obstbauvereins, vor 85 Jahren ein. Neben dem offiziellen Programm bot das Areal der „Obstgenusshecke“ vielfältig Gelegenheit zum Ausspannen.

Gut besucht war mit 66 Gästen auch wieder der Vereinsabend im November zum Thema „Likör und Schnaps“.

In den nächsten Tagen wird der GOU neue Ruhebänke auf der Gemarkung Nassig aufstellen. Das Projekt war im Rahmen des Volksbank-Gewinnsparens mit einem Zuschuss bedacht worden. Der Bau der Bänke wurde in den vergangenen zwei Jahren umgesetzt.

Über die Finanzlage des Vereins informierte Andreas Reiner. Axel Kempf legte den Kassenprüfbericht vor. Es folgte die einstimmige Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstands durch die Mitglieder.

Neuwahlen

Bei den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen des Vorsitzenden kam es zu einem Einschnitt in der Vereinsgeschichte. Der bisherige Amtsinhaber Hubert Klein, der 21 Jahre an der GOU-Spitze stand, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Der vakante Posten konnte weder aus den Reihen des Vorstands, noch aus den der bei der Versammlung anwesenden Mitglieder besetzt werden. Die Versammlung stimmte der Änderung der Vereinssatzung dahingehend zu, dass künftig die Vereinsführung in die Hände von mindestens drei gleichberechtigen Vorsitzenden im Team übergehen soll. In diesem Zusammenhang passte man auch die Wahl- und Geschäftsordnung an.

Unter dieser Voraussetzung wurden unter der Leitung von Ortvorsteher Volker Mohr der bisherige stellvertretende Vorsitzende Klaus Vollhardt für den Zuständigkeitsbereich Organisation, Kassier Andreas Reiner für den Zuständigkeitsbereich Finanzen und der Obst- und Gartenfachwart Thomas Busch für den fachlichen Bereich als gleichberechtigte Vorsitzende gewählt.

Bei der anschließenden Abstimmung über die Beisitzer übernahm Klaus Vollhardt die Leitung. Volker Freudenberger schied aus dem Gremium aus. Neu in die Reihen der Beisitzer wurden Michael Scheurich und Michael Amend gewählt. Stefan Eirich, Stefanie Münkel und Marianne Rösner wurden in diesem Amt bestätig.

Der Posten der Schriftführerin wird weiterhin von Michaela Meißner ausgefüllt. Eine turnusmäßige Wahl zu diesem Amt stand diesmal nicht an.

Im Anschluss an diese Umstrukturierung der Vereinsführung dankte Klaus Vollhardt dem scheidenden Beisitzer Volker Freudenberger mit einem Weinpräsent. Etwas Besonderes hatte man sich für den mit einem lachenden und einem weinenden Auge scheidenden langjährigen Vorsitzenden Hubert Klein ausgedacht. Passend zum „Ruhestand“ erhielt er den Prototyp der Nassiger Ruhebänke und einen Rosenstock für den privaten Garten. Die Mitglieder bedankten sich für sein besonders Engagement der vergangenen Jahrzehnte mit großem Beifall, wobei sie sich von ihren Sitzen erhoben.

Ortsvorsteher Volker Mohr würdigte den GOU für sein Engagement auch für die Ortschaft Nassig.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung konnten die Mitglieder der Präsentation „Naturfotografie - Malen mit Licht“ von Uwe Scheurich die Seele baumeln lassen. In seinen Bildern hat der Fotograf die Tier- und Pflanzenwelt in oft ungewöhnlicher Perspektive und zu ungewohnten Tages- und Nachtzeiten sowie unter besonderen Lichtverhältnissen eingefangen. gou