Wertheim

Benefizkonzert Landespolizeiorchester gastiert am Freitag, 5. April, auf Einladung des Lions Clubs Wertheim in der Aula Alte Steige / Erlös für soziale Projekte

Von Klassik bis Rock- und Popmusik

Archivartikel

Auf ein besonderes Klang- und Hörerlebnis dürfen sich die Besucher des Benefizkonzerts des Lions Clubs Wertheim am 5. April freuen, wenn der „gute Ton der Polizei“ sein Können demonstriert.

Wertheim. Das Landespolizeiorchester unter der Leitung von Professor Stefan R. Halder ist bekannt für sein breites Repertoire und seine mitreißenden Rhythmen. Neben großen Meisterwerken der klassischen Musik spielen die 30 Musiker in Uniform auch Melodien der Pop- und Rockmusik. „Von Mozart und Strauß bis hin zu Elvis Presley, Frank Sinatra und Roger Cicero bietet das Orchester einen unvergesslichen Hörgenuss für Jung und Alt.“

Es freut Alfred Hofmann, Präsident des Lions Clubs Wertheim, dass es – auch vor dem Hintergrund der Wiedereröffnung der Landespolizeischule im vergangenen Jahr – gelungen ist, das Landespolizeiorchester für ein Benefizkonzert verpflichten zu können. Das Ensemble gastiert am Freitag, 5. April, um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in der Aula Alte Steige.

„An diesem Abend können sich die Besucher auf beste musikalische Unterhaltung freuen und unterstützen gleichzeitig einen guten Zweck. Denn der Erlös aus dem Konzert kommt sozialen Projekt in der Region zugute“, unterstreicht Alfred Hofmann.

Das Landespolizeiorchester hat eine nahezu hundertjährige Tradition und gilt als musikalisches Aushängeschild der Polizei. Mit seinen Auftritten bringt es den „guten Ton“ der Polizei den Zuhörern nahe. Das Ensemble ist mit seinen 30 professionellen Musikerinnen und Musikern das einzige Berufsblasorchester des Landes Baden-Württemberg.

In diesem kleinen, aber feinen Klangkörper sind mit Piccolo, Flöte, Oboe, Klarinette, Saxofon und Fagott bis hin zu den Blechbläsern Trompete, Horn, Euphonium, Posaune und Tuba, unterstützt von einem Kontrabass, Piano, Schlagzeug und Percussion alle für ein sinfonisches Blasorchester typischen Instrumente vertreten.

Instrumentale Vielfalt

Mit seiner instrumentalen Vielfalt ist es dem Orchester möglich, unterschiedlichste Musikstilrichtungen anzubieten. So reicht das Repertoire des Orchesters von der traditionellen und sinfonischen Blasmusik über klassische Musik bis hin zur Big Band, Pop und Rock. Neben originaler Literatur für Blasorchester und vielen gängigen Transkriptionen aus unterschiedlichen Genres finden sich auch zahlreiche spezielle für das Orchester geschriebene Titel in seinen bunten Konzertprogrammen wieder.

Musikalischer Botschafter

Aufgrund der rund einhundertjährigen Geschichte des Landespolizeiorchesters blickt es auf eine große Anzahl vielbeachteter Konzerte zurück, verfügt über große Erfahrung und hat ein über die vielen Jahre gewachsenes Renommee.

Das Landespolizeiorchester dient der Polizei Baden-Württemberg als wichtiger imagebildender Werbefaktor. Es ist Teil der polizeilichen Öffentlichkeitsarbeit und musikalischer Botschafter der Polizei. So werden pro Jahr landesweit etwa 100 Veranstaltungen durch das Orchester und diverse Kammerensembles musikalisch betreut.

In ihrem Wirken beschreiten die Musiker neben der Darbietung gängiger Konzertformate wie Benefiz-, Kirchen- und Galakonzerte auch neue Wege.

Die Aufführung verschiedener Formen von Kinder- und Schülerkonzerten, Kooperationskonzerte mit anderen Orchestern und Chören, die Zusammenarbeit mit Bläserklassen oder Kooperationen beispielsweise mit der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen oder dem Blasmusikverband Baden-Württemberg gehören zu den neuen Arbeitsfeldern des Landespolizeiorchesters.