Wertheim

Konzerte der Oktavenspringer

Vorbereitungen auf Hochtouren

Archivartikel

Eichel.Es ist das Highlight im Kalender der Sänger der Oktavenspringer vom Sängerbund Eichel: das jährlich stattfindende Probewochenende im Bildungshaus Kloster Schmerlenbach bei Aschaffenburg, das keiner gerne versäumt und dessen Termin deshalb schon Jahre im Voraus festgelegt wird.

Schließlich benötigt man zwischenzeitlich für rund 60 Personen Unterkunft und geeignete Proberäumlichkeiten. Diese Voraussetzungen erfüllt „Schmerlenbach“ nahezu perfekt. Den idealen Rahmenbedingungen ist es zu verdanken, dass sehr intensiv gearbeitet werden kann, was für die Vorbereitungen auf ein Konzert unerlässlich ist.

So wurden am vergangenen Wochenende schwierige Passagen geprobt, letzte Hand an rhythmisch anspruchsvolle Stellen angelegt und mit der Stimmbildnerin Judith Bergmann stimmtechnische Feinheiten erlernt, damit man für die im November in der Stiftskirche in Wertheim und in der Martinskirche in Boxberg-Schweigern stattfindenden Konzerte bestens vorbereitet ist.

Es wird eine Mischung aus neuen Stücken und nicht oft dargebotenen Lieblingsstücken. Das Repertoire wird von Chorliteratur der Romantik in teils sechsstimmigen Sätzen bis zu modernen Filmhits reichen. Außerdem erhalten die Kinderchöre und die Jugendlichen die Gelegenheit, ihre Fortschritte zu präsentieren.