Wertheim

Tag der Ehrenamtlichen

Wichtige Angebote für alle Bürger

Wertheim.In Richtung Spessart ging es am Tag der Ehrenamtlichen der Malteser Hospizgruppe und des Besuchsdienstes in der Rotkreuzklinik Wertheim gGmbh. Im „Cottage Garden“ in Eichenfürst wartete eine kleine Stärkung auf die rund 30 Teilnehmer. Nächster Halt war die „schneewittchen-Stadt“ Lohr. „Für die Besten nur das Beste“ lautete dort das Motto der Führung durch das Spessartmuseum. Ebenfalls auf dem Programm stand eine Golf-Schnupperstunde mit Malcolm Brown und das Abendessen beim Golfclub Main-Spessart.

Wie es im Bericht der verantwortlichen weiter heißt, dankte Gabi Mümpfer im Namen der Malteser der Hospizgruppe und den Ehrenamtlichen des Besuchsdienstes für den wertvollen Dienst, den sie immer wieder am Nächsten tun. Wie sie betonte, sollte der Tag die Wertschätzung der Malteser für ihre Ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstreichen.

Die 37 Hospizhelfer haben 2018 bereits 62 Sterbende begleitet. Aktuell werden 32 Personen palliativ versorgt. Auch die Trauergespräche werden mehr angenommen. Die ausgebildeten Trauerbegleiter stehen Angehörigen, die den schweren Verlust eines lieben Menschen zu tragen haben, zur Seite.

Die acht Ehrenamtliche des Besuchsdienstes sind Montag bis Freitag täglich im Krankenhaus unterwegs, wo so mancher Patient schon auf sie wartet.