Wertheim

Lichteraktion Motto am Samstag, 18. November, lautet "Gemeinsam sind wir Wertheim"

Zusammen ein Zeichen der Solidarität setzen

Wertheim.Eine Lichteraktion findet am Samstag, 18. November, um 18.30 Uhr auf dem Wertheimer Marktplatz statt. Sie steht unter dem Motto "Gemeinsam sind wir Wertheim. Wir achten einander".

Wie es in der Ankündigung der Stadtverwaltung heißt, steht die Aktion für Solidarität und ein friedliches Miteinander. Sie lehnt sich an den bundesweiten Aktionstag "Eine Million Sterne" des Hilfswerks des Deutschen Caritasverbands an, der dieses Jahr bereits zum elften Mal stattfindet.

Erstmals soll diese bundesweite Solidaritätsaktion auch in Wertheim aufgegriffen werden. Dazu treffen sich alle, die ein Zeichen für das Miteinander setzen wollen, am Samstag um 18.30 Uhr auf dem Marktplatz. Dort zünden sie Kerzen an, die vor Ort kostenlos ausgegeben werden.

Einige Teilnehmer werden kurze Statements zum Motto der Aktion formulieren. Ein geselliger Ausklang mit warmem Apfelpunsch und Gesprächen schließt sich an.

Die Initiative zur Aktion "Gemeinsam sind wir Wertheim" haben die Bezirksbeauftragte für Flucht und Migration des Evangelischen Kirchenbezirks Wertheim sowie die Ökumenische Fachstelle für Flüchtlingshilfe ergriffen.

In ihrem Aufruf heißt es: "Wir wollen gemeinsam ein Zeichen setzen für den Zusammenhalt, die Solidarität und den Frieden in Wertheim. Jeder Mensch, der in Wertheim lebt, ist ein Teil Wertheims. Jeder Mensch bereichert auf seine eigene Art Wertheim und gehört dazu, und das soll an diesem Tag besonders im Mittelpunkt stehen."

Die Initiatoren haben viele weitere Partner "mit ins Boot" geholt. Dem Aktionsbündnis gehören nach Angaben der Verantwortlichen an: Diakonisches Werk, Evangelische Jugend im Kirchenbezirk, Katholische Seelsorgeeinheit Wertheim, Stadt Wertheim, Jugendhilfe Creglingen, Berufliches Schulzentrum, Comenius Realschule, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Integranz-Initiative, Mosaikverein Wertheim, Russisch-Orthodoxe Gemeinde und der Förderverein offene Jugendarbeit.