Wertheim

Fußball-Stadtmeisterschaft Nassig kickt Viktoria mit 3:1 aus dem Turnier / Reicholzheim gewinnt 3:0 und ist mit Nassig sicher weiter

Zwei Halbfinalisten stehen fest

Der verregnete Fußballabend der beiden Titelaspiranten: Nassig und Stadtmeisterschafts-Gastgeber Reicholzheim waren gestern beide gegen die Viktoria gefordert. Nassig kickte die Erste der SV mit 3:1 aus dem Wettbewerb. Reicholzheim gewann 3:0 gegen die SV-Spielgemeinschaft. Nassig und Reicholzheim stehen damit im Halbfinale.

SV Nassig – SV Wertheim 3:1

Die SV Wertheim wollte den Favoriten-Nimbus des Namensvetters von Anfang an nicht akzeptieren und setzte die Nassiger im strömenden Regen von Beginn an unter Druck. So schenkten sich beide zunächst wirklich nichts. Bis zur ersten Nassiger Chance in der 18. Minute brauchten die Zuschauer unterm Schirm erst einmal Geduld. Wirklich belohnt wurden sie kurze Zeit später (19.) durch Alexander Berberich, er erzielte das 1:0 für Nassig. Den letzten Freistoß für Nassig kurz vor der Pause hielt SV-Keeper Nikolche Gonovski bravourös.

Nach der Pause ging’s schneller mit dem Tor als im Regen zuvor. In der 36. Minute traf Jann Dworschak für den SV Nassig mit einem schönen Nachschuss zum 2:0. Die Viktoria drängte Nassig jetzt durchaus auch einmal in die eigene Hälfte. Lohn der Mühe: In der 46. Minute war der Gegenschlag mit dem 2:1 von Okan Cirakoglu perfekt. Nur ein paar Minuten später allerdings erhöhte Jann Dworschak auf 3:1 (52.). Das Elfmeterschießen endete 4:4.

Reich./D. – SV Vikt. W. II/Gr. 3:0

Der „Platzherr“ machte vor großer Zuschauerkulisse von Anfang an Druck, der A-Gruppen-Erste wollte auch diese Partie „nach Hause holen“. Anton Ochs markierte in der 17. Minute die erste ganz große Chance, doch es wollte nicht so recht zusammenlaufen für den VfB. So blieb es bis zur Halbzeit erst einmal beim 0:0. Entschieden besser begann die zweite Hälfte: Der eingewechselte Ivo Seubert brachte den VfB schon in der 34. Minute mit 1:0 in Führung. Ein Konter nach einer hitzigen Diskussion auf dem Feld endete mit dem zweiten Treffer für den VfB (48.) durch Tobias Schumacher. Danach setzte es für die SV erst einmal gelb-rot – das erste Mal im gesamten Turnier. Mit dem 3:0 von Lars Köhler in der 54. Minute zog der VfB uneinholbar davon. Das Elfmeterschießen endete 2:2.

Nassig und Reicholzheim stehen damit im Halbfinale. Auf wen sie dort am Samstag ab 14.15 Uhr jeweils treffen, wird morgen Abend ermittelt.