Wertheim

Tischtennis „Kreuz“-Nachwuchs erfolgreich

Zwei Spieler schaffen die „Quali“

Archivartikel

Am Wochenende fand in Rottendorf die Bezirks-Mini-Meisterschaft im Tischtennis statt. Die DJK TTC Kreuzwertheim trat unter der Leitung von Landolin Platz, Gerhard Rudolf und Bastian Breitenbach mit neun Jugendlichen in drei Altersklassen zwischen neun und 13 Jahren an.

Mit dieser Teilnehmerzahl waren die Kreuzwertheimer mit der größten Gruppe vertreten. Die Jugendlichen haben mit großem Ehrgeiz nicht zu erwartende sportliche Leistungen erzielt. Bei der jüngsten Gruppe konnte Max Bockermann sich im Endspiel gegen seinen Freund Simon Czekalla durchsetzen und die Meisterschaft erringen. Dieses Endspiel wurde von allen Beobachtern als bestes und spannendstes Spiel des Tages gewertet. Beide Spieler qualifizierten sich durch ihre Siege für die bayerische Meisterschaft am 5. Mai in Wackersdorf.

Bei den Elfjährigen gelang es Jakob Kraft, sich unter 19 Teilnehmern einen guten siebten Platz zu sichern und Finn Roth konnte innerhalb dieser Altersklasse den neunten Platz belegen.

Alle anderen Teilnehmer konnten sich im Mittelfeld behaupten. lp