Wittighausen

Straßensperrung Staatsstraße in Kirchheim ist ab Montag bis Anfang Dezember nicht passierbar

St 511 für den Verkehr gesperrt

Wittighausen/Kirchheim.Neue Verkehrsbehinderungen erwartet Verkehrsteilnehmer auf der Fahrt nach Bayern. In Kirchheim wird die Staatsstraße 511 ab Montag, 8. Oktober, bis Anfang Dezember voll gesperrt.

Nachdem die Erschließungsarbeiten für das Gebiet „Kirchheim-Süd“ zügig voranschreiten, muss es nun an die Staatsstraße 511 angebunden werden. Deshalb wird eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Mergentheimer Straße notwendig, heißt es in einer Mitteilung des Staatlichen Bauamtes Würzburg. Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt beginnen am Montag, 8. Oktober. Die Firma Boller-Bau hat vom Staatlichen Bauamt Würzburg und der Gemeinde Kirchheim den Auftrag zur Herstellung des Gehwegs zwischen dem zukünftigen Lebensmitteldiscounter „Norma“ und dem Anschluss an den Bestand bei Hausnummer 21 erhalten und darüber hinaus noch der Sanierung der Ortsdurchfahrt und den Bau des Radwegs (Lückenschluss nach Oberwittighausen) entlang der Staatsstraße. Nachdem die komplette Fahrbahndecke in diesem Bereich erneuert wird, können die Bauarbeiten nur unter Vollsperrung erfolgen, heißt es weiter in der Mitteilung.

Die Vollsperrung ist laut Bauzeitenplan bis Anfang Dezember notwendig. Eine örtliche Umleitung über die Burkardstraße (Kirchheim), Vorstadt (Kirchheim), Ortsverbindungsstraße Gaubüttelbrunn-Kirchheim, Kirchheimer Straße (Gaubüttelbrunn) und Bahnstraße (Gaubüttelbrunn) in beide Richtungen wird eingerichtet.

Die Zufahrt von der Mergentheimer Straße über die Sportplatzbrücke zur Carl-Diem-Straße ist in diesem Zeitraum ebenfalls nicht möglich. Das Staatliche Bauamt will die Belastung für die Anwohner und Pendler so gering wie möglich halten, bittet aber um Verständnis für etwaigen Lärm oder Schmutz. mae