Wittighausen

Theatergruppe „Dielegnatzer“ Spiel- und Sportgeräte für die Grundschule Grünsfeld-Wittighausen gespendet

„Wie ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk“

Wittighausen.Über neue Spiel- und Sportgeräte können sich die Kinder der Grundschule Grünsfeld-Wittighausen in Unterwittighausen freuen. Finanziert wurden sie durch eine Spende der „Wittighäuser Dielegnatzer“. Damit ließ die Laientheatergruppe der Kolpingfamilie wieder die Erlöse ihrer Aufführungen gemeinnützigen Zwecken zugutekommen.

Uwe Schulteiß, Rektor der Grundschule, zeigte sich ebenso wie Lehrer und Kinder erfreut über die mit einer Spende von 3000 Euro finanzierten Geräte, die im Beisein von Bürgermeister Marcus Wessels von Vertretern und Akteuren der „Wittighäuser Dielegnatzer“ übergeben wurden. „Diese Spende ist keine Selbstverständlichkeit und erscheint wie ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk“, meinte Schulteiß. „Es ist ein schöner Anlass, Kindern eine Freude zu bereiten“, betonten Angelika Wülk, Katja Reinhard, Astrid Auernhammer und Matthias Max von den „Dielegnatzern“.

Die „Dielegnatzer“ sind seit langem nicht nur für ihre alljährlichen amüsanten Theaterdarbietungen bekannt, sondern speziell auch für ihr soziales Engagement, die Erlöse aus den Aufführungen kommunalen, gemeinnützigen oder wohltätigen Zwecken zu spenden. Neben den Eintrittsgeldern zählten wieder die Einnahmen aus der Bewirtung zu den Spendenerlösen der Gruppe. „Wir wollen beitragen, dass die Gemeinde oder die nähere Region etwas von unseren Einnahmen hat. Damit trägt die Theatergruppe dazu bei, dass unsere Heimat an Lebensqualität gewinnt“, lautet ein Credo der „Dielegnatzer“ seit vielen Jahren, die im Gegenzug von der Gemeinde die Räumlichkeit des Saales unter dem Kindergarten für Proben und Vorstellungen zur Verfügung gestellt bekommt.

Bereits in der Vergangenheit förderte die Theatergruppe jährlich Projekte. Zum Beispiel erhielt die Gemeinde ebenfalls für die Renovierung und Instandhaltung des Spielplatzes an der Grundschule, für die Einrichtung einer Streetball-Anlage sowie zur Anschaffung zweier Solarleuchten für den Radweg Zuwendungen. Zudem wurden unter anderem die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Würzburg und die HvO-Gruppe Wittighausen mit Spenden unterstützt. Zuletzt wurde erst im Juni am Rande des Sommer- und Familienfestes der Pfarrei „Allerheiligen“ Unterwittighausen eine von den „Wittighäuser Dielegnatzern“ mit dem Wittighäuser Weihnachtsmarkt-Team gespendete Doppelseilbahn als besondere Attraktion auf dem Spielplatz bei der Grundschule Wittighausen übergeben und in Betrieb genommen.

Mittlerweile sind die „Dielegnatzer“ schon am Proben für die Darbietungen des nächsten Stücks „Kreuzfahrt im Saustall“ – eine Komödie, mit der die Theatergruppe wieder „zurück an ihre Wurzeln“ gehe, wie Matthias Max ankündigte. Die Aufführungen finden im Saal des Kindergartenareals in Unterwittighausen statt. Spieltermine sind am 4. bis 6. und 11. bis 13. Januar 2019 jeweils um 19 Uhr sowie zusätzlich am 5. Januar um 14 Uhr.