Würzburg

Zusammentreffen in Patras Die von Erika Schießer gespendeten Stammzellen schenkten leukämiekrankem Mann ein zweites Leben

Eine hoch emotionale Begegnung

Archivartikel

Würzburg/Wertheim."Ich wollte einfach nur helfen", begründet Erika Schießer ihre Motivation, sich im Jahr 2002 im Rahmen einer Typisierungsaktion bei "Netzwerk Hoffnung" registrieren zu lassen. "Netzwerk Hoffnung" ist die Stammzellspender-Datei des Universitätsklinikums Würzburg (UKW) und arbeitet eng mit dem Zentralen Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) zusammen. Dieses vermittelt Stammzellspenden

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4616 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00