Würzburg

Mit 1,9 Promille am Steuer

Fahrer prallt an Ampel und Wand

Archivartikel

Würzburg.Ein 19-jähriger Fahrer eines VW Golfs fuhr auf der Mergentheimer Straße in Richtung Heidingsfeld. Auf Höhe der Einmündung der Straße „Steinbachtal“ kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einer Ampel. Anschließend wurde er an eine Hauswand geschleudert und stoppte erst in einer angrenzenden Grünfläche. Dabei wurden er sowie sein 18-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Ein Zeuge informierte sofort den Notruf. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten beim Fahrer Atemalkoholgeruch wahr. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von über 1,9 Promille.

Beide Insassen mussten durch den Rettungsdienst zur medizinischen Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 9000 Euro. Der Fahrer muss sich nun im Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols verantworten.