Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg Möglicherweise neuer Ansatz bei der Behandlung eines Herzinfarkts

Herzmuskelzellen aus speziellen Stammzellen

Archivartikel

Würzburg.Wissenschaftlern der Universität Würzburg ist es erstmals gelungen, schlagende Herzmuskelzellen aus speziellen Stammzellen zu züchten. Sie liefern damit möglicherweise einen neuen Ansatz zur Behandlung eines Herzinfarkts.

Herzinfarkt ist in Deutschland immer noch eine der Haupttodesursachen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes starben im Jahr 2015 über 49 000 Menschen an seinen

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3555 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00