Würzburg

Medi-Netz Rund 20 Studierende helfen Migranten und Menschen ohne Krankenversicherung

Jeder soll zum Arzt gehen können

Archivartikel

Würzburg.Eigentlich dürfen sie nicht bleiben. Dennoch halten sie sich hierzulande auf, weil sie nur hier das Gefühl haben, sicher zu sein. Das mag eine Weile gut gehen. Doch werden Menschen ohne Aufenthaltsstatus krank, geraten sie in Not. Die Angst, einen Arzt oder eine Klinik aufzusuchen, ist riesig, denn dann würde ja bekannt, dass sie da sind. Womöglich würden sie dann abgeschoben. Diesen Menschen

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4435 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00