Würzburg

Auf Sattelzug aufgefahren

Lkw-Fahrer stirbt an der Unfallstelle

Archivartikel

THEILHEIM.Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag kurz nach 9.30 Uhr auf der A 3 zwischen den Anschlussstellen Rottendorf und Würzburg/Randersacker. Ein 47-jähriger Fahrer eines Kleinlasters war dabei an einem Stauende auf einen Sattelzug aufgefahren und in seinem Führerhaus eingeklemmt worden. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Der Klein-Lkw mit hessischer Zulassung war auf der rechten Spur in Richtung Frankfurt unterwegs, als der Fahrer offenbar das Stauende übersah und mit großer Wucht auf das Heck eines bereits stehenden Sattelzugs auffuhr. Das Führerhaus des auffahrenden Klein-Lastwagens wurde so stark beschädigt, dass der Fahrer noch an Ort und Stelle verstarb. Der Mann am Steuer des Sattelzugs kam mit leichten Verletzungen davon.

Mehrere Streifenbesatzungen der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried befanden sich an der Unfallstelle. Zur Klärung des exakten Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.