Würzburg

150 000 Euro Sachschaden

Maserati fährt in Betonschutzwand

Archivartikel

Marktbreit.Ein 76-jähriger SUV-Fahrer ist am Sonntagabend mit seinem 150 000 Euro teueren Maserati auf der A 7 gegen eine Betonschutzwand gefahren. Der 76-Jährige blieb unverletzt. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen 19.20 Uhr geriet der 76-jährige Mann etwa vier Kilometer nach der Anschlussstelle Marktbreit (Landkreis Kitzingen) in Richtung Ulm ohne fremde Beteiligung ins Schleudern und prallte seitlich gegen die Fahrbahntrennung aus Beton.

Dabei wurde die gesamte linke Fahrzeugseite erheblich deformiert. Der Senior, der offenbar mit dem Schrecken davon gekommen war, konnte wegen der klemmenden Fahrertür nicht selbstständig aussteigen. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marktbreit befreiten ihn. Er wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der 430 PS starke Geländewagen musste abgeschleppt werden.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die zweispurige Autobahn in Richtung Ulm gesperrt, so die Polizei in ihrer Pressemitteilung.