Würzburg

Traktorfahrer starb nach Unfall

Medizinische Ursache vermutet

Archivartikel

Würzburg.Der Polizei wurde am Montag gegen 15 Uhr ein Unfall mit einer Landmaschine gemeldet. In der abschüssigen Straße „Zum Tännig“ geriet ein Traktor nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Pkw, welcher mehrere Meter verschoben wurde. Anschließend touchierte der drei Tonnen schwere Traktor noch die Fassade eines Wohnhauses. Der 61-jährige Fahrer der Landmaschine wurde durch Rettungskräfte aus seinem Fahrzeug geborgen und musste umgehend reanimiert werden. Er starb einige Zeit später in einem Krankenhaus.

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger an den Unfallort bestellt, da der tödliche Ausgang nicht mit dem Schadensbild in Einklang zu bringen war.

Derzeit spricht einiges für eine medizinische Ursache, welche das anschließende Unfallgeschehen bedingte.

Die Schadenshöhe am Traktor, dem geparkten Pkw sowie einem mutmaßlich ebenfalls beteiligten Wohnmobil wurde mit rund 11 000 Euro angegeben. Das in Mitleidenschaft gezogene Wohnhaus wurde oberflächlich an der Fassade beschädigt und war zu keinem Zeitpunkt in seiner Stabilität beeinträchtigt. Die weiteren Unfallermittlungen, die noch andauern, führt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.