Würzburg

Frau in Untersuchungshaft Tochter ist dringend tatverdächtig

Mutter mit Messer am Kopf verletzt

Schwarzach.Eine 38-jährige Frau hat am Freitag in Schwarzach am Main (Landkreis Kitzingen) ihrer 70 Jahre alten Mutter mit einem Küchenmesser Verletzungen am Kopf zugefügt. Die dringend Tatverdächtige befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Würzburg geführt.

Die 70-jährige Frau verständigte am Freitag gegen 10.15 Uhr die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken und teilte mit, dass ihre 38-jährige Tochter ihr mehrfach mit einem Messer in den Kopfbereich gestochen habe. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Kitzingen begaben sich umgehend zum Haus der Familie und trafen sowohl Mutter als auch Tochter vor dem Anwesen an.

Die im Kopfbereich verletzte Frau war ansprechbar und gab nochmals an, dass ihre Tochter ihr mit einem Küchenmesser mehrmals in den Kopf gestochen habe. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt kam die 70-Jährige umgehend zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus.

Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Die 38-jährige Tatverdächtige bestätigte die Angaben ihrer Mutter und wurde noch vor Ort widerstandslos festgenommen.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm noch vor Ort in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg die Ermittlungen zum genauen Tathergang.

Die 38-jährige dringend Tatverdächtige verbrachte die Nacht in der Haftzelle. Sie wurde am Samstagvormittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Dieser ordnete wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags die Untersuchungshaft an.

Die Frau befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.