Würzburg

Vortrag am 10. Juli

Neubau des „Grand Egyptian Museums“

Archivartikel

Würzburg.Der Neubau des „Grand Egyptian Museums“ ist Thema eines Vortrags am Mittwoch, 10. Juli, an der Universität Würzburg. Dozent ist der ehemalige Generaldirektor des Museums, Tarek Tawfik.

In Sichtweite zu den Pyramiden von Gizeh wird derzeit das Grand Egyptian Museum gebaut. Nachdem die Arbeiten durch die Revolution in Ägypten eine Zeit lang zum Stillstand gekommen waren, zeichnet sich nun deren Ende ab. Der gigantische Neubau übertrifft in seinen Dimensionen nicht nur so gut wie alle anderen Museumsprojekte, sondern beispielsweise auch den Bau hauptstädtischer Flughäfen in Deutschland bei Weitem. In seinem Vortrag „Die ‚vierte’ Pyramide: Das Grand Egyptian Museum“ wird Tarek Tawflik vom Spagat zwischen technischer Machbarkeit und den wissenschaftlichen Anforderungen der Ägyptologie berichten.

Der öffentliche Vortrag mit anschließender Diskussion findet in deutscher Sprache statt. Die Veranstaltung des Siebold-Collegium Institute of Advanced Studies (SCIAS) findet statt am Mittwoch, 10. Juli, von 18 bis 20 Uhr im Hörsaal des Welzhauses in der Klinikstraße 6.