Würzburg

Verein „Mobile Flüchtlingshilfe“ Aufbau einer neuen Infrastruktur für Hilfsfahrten / Entsprechende Lagerhalle wird gesucht

Schneller helfen dank „Hermine“

Archivartikel

Würzburg.Sie wollen Zeit gewinnen. Statt in zwei oder drei Wochen möchte das Team der „Mobilen Flüchtlingshilfe“ künftig innerhalb von höchstens drei Tagen Hilfe für Geflüchtete in Not organisieren. Etwa in Bosnien. Norditalien. Oder an anderen Orten in Europa, wo Flüchtlinge auf der Straße oder in leeren Gebäuden vegetieren. Dazu braucht es eine Lagerhalle für Altkleider, Schuhe, Schlafsäcke und

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5028 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00