Würzburg

Aufregung in Iphofen Mann in psychischem Ausnahmezustand

Senior sorgte für SEK-Einsatz

Archivartikel

Iphofen.Zu einem Großeinsatz der Polizei unter Beteiligung des Spezialeinsatzkommandos und der Verhandlungsgruppe ist es am Freitag in Iphofen gekommen.

Familienangehörige informierten gegen 12 Uhr die Einsatzzentrale der unterfränkischen Polizei und teilten mit, dass sich der 78-Jährige wohl in einem psychischen Ausnahmezustand befinde. Da der Senior als Jäger rechtmäßig über mehrere Schusswaffen verfügte, kam es zu einem Großeinsatz für die Polizei Kitzingen und die umliegenden Dienststellen. Bereits zu diesem Zeitpunkt hielt sich der Iphofener allein in seiner Wohnung auf.

Um eine Gefährdung anderer zu verhindern, sperrte die Polizei den Bereich um das Wohnhaus großräumig ab. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei und die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Unterfranken wurden angefordert, um Kontakt zu dem Senior herzustellen.

Kurz vor 16 Uhr ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen. Anschließend kam er mit dem Rettungsdienst unter Polizeibegleitung in ein Bezirkskrankenhaus.