Würzburg

Auf der A 81 Weiter Gefahr von „Blow-ups“

Tempolimit bleibt bestehen

Odenwald-Tauber.Länger anhaltende hohe Temperaturen führen in Fahrbahndecken zu Druckspannungen, die bei älteren Betonfahrbahnen zu Aufplatzungen oder Aufwölbungen, sogenannten „Blow-ups“, führen können.

Aufgrund der aktuellen Wetterentwicklung mit hochsommerlichen Temperaturen über 33 Grad werden die Geschwindigkeitsbegrenzungen von 80 km/h in folgenden Abschnitten bis voraussichtlich Mittwoch, 8. August, auf der A 81 verlängert:

Teilabschnitt zwischen Autobahnkreuz Weinsberg und Jagsttalbrücke Widdern in beiden Fahrtrichtungen auf rund 21 Kilometern sowie auf rund 13 Kilometern im Bereich der Anschlussstellen Boxberg und Osterburken in Fahrtrichtung Norden. Die Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h dient dem Schutz der Verkehrsteilnehmer vor möglichen, plötzlich auftretenden „blow ups“ (Aufplatzungen) an älteren Betonfahrbahnen, die bei großer Hitze auftreten können und deren lokales Auftreten nicht vorhersagbar ist.

Die Geschwindigkeitsbeschränkungen gelten jeweils von 10 bis 20 Uhr. Die Beschränkung auf 80 km/h wird wieder deaktiviert, sobald die prognostizierte Tageshöchsttemperatur unter den geltenden Grenzwert sinkt.