Würzburg

Bahnverkehr behindert Arbeiter stießen gestern Vormittag auf einen verrosteten Gegenstand / Kampfmittelräumdienst rückte an

Vermeintliche Mine sorgt für Aufruhr

Archivartikel

Würzburg.Eine vermeintliche Personenmine aus dem Zweiten Weltkrieg hat gestern Vormittag vorübergehend den Bahnverkehr zwischen Würzburg und Gemünden am Main behindert. Bahnarbeiter stießen bei Baggerarbeiten nördlich von Veitshöchheim auf einen verrosteten Gegenstand.

Da vorerst davon ausgegangen werden musste, dass es sich um eine Personenmine aus dem Zweiten Weltkrieg handelte, wurde die

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1723 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00