Würzburg

Weltmeister im Kopfrechnen

Archivartikel

Ein 14 Jahre alter Junge kann besser im Kopf rechnen als die Erwachsenen! Er hat am Sonntag die Weltmeisterschaft im Kopfrechnen gewonnen. Der Junge heißt Tomohiro Iseda und kommt aus dem Land Japan.

Die Aufgaben sind extrem knifflig. Die Teilnehmer müssten zum Beispiel riesige Zahlen malnehmen und teilen. Alles ohne einen Taschenrechner! Du glaubst, du kannst das nicht? Stimmt nicht, sagte einer der Veranstalter. „Kopfrechnen lässt sich trainieren.“

Bei der Kopfrechnen-WM treten junge und ältere Leute aus verschiedenen Ländern gegeneinander an. In diesem Jahr war der älteste Teilnehmer 74 Jahre alt, der jüngste war zwölf Jahre alt. Auch ein Deutscher landete bei den Super-Kopfrechnern ziemlich weit vorne. Der 16 Jahre alte Wenzel Grüß schaffte es auf den dritten Platz.