Würzburg

Vortrag am 7. Mai

Wenn Eltern oder Geschwister sterben

Archivartikel

Würzburg.Die Juliusspital Palliativakademie bietet am Dienstag, 7. Mai, einen Vortrag an zum Thema „Wenn Eltern oder Geschwister versterben“. Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in den Seminarräumen der Akademie, Juliuspromenade 19, in Würzburg.

„Und hätt‘ ich einen Wunsch frei, dann wäre ich jetzt bei Dir . . .“ Diese Zeile aus dem Song „Wunschfrei“ der Kölner Band „Klee“ trifft die Gefühlslage von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die früh im Leben Abschied von einem verstorbenen Elternteil oder einem Geschwister nehmen mussten. Die Situation stellt die Betroffenen vor große Herausforderungen, oft fühlen sie sich auch in der Trauer für den hinterbliebenen Elternteil oder andere Geschwister verantwortlich. Viele junge Erwachsene empfinden es als hilfreich und tröstlich, sich mit anderen jungen Betroffenen austauschen zu können.

Referentin Gertrude Hobeck, integrative Trauertherapeutin vom Hospizverein Würzburg, wird anhand der Arbeit der Trauergruppe „Wunschfrei“ des Hospizvereins Würzburg diese Problematik aufzeigen. Teilnehmen können alle am Thema Interessierten, besonders Betroffene, Angehörige und Hospizbegleiter. Ein Eintritt wird erhoben.

Anmeldungen nimmt die Juliusspital Palliativakademie, Telefon 0931/3932281, E-Mail palliativakade-mie@juliusspital.de, entgegen.