Würzburg

Empfang am 9. Juni

Würzburg begrüßt den neuen Bischof

Würzburg.Der ernannte Bischof von Würzburg, Dr. Franz Jung, wird am Samstag, 9. Juni, dem Vorabend seiner Bischofsweihe und Amtseinführung als 89. Bischof von Würzburg, bei einer Begrüßung um 19 Uhr auf dem Kardinal-Döpfner-Platz willkommen geheißen. Dazu laden das Dekanat Würzburg-Stadt, die Stadt Würzburg sowie der Landkreis Würzburg ein.

Brot und Salz

Stadtdekan Domkapitular Dr. Jürgen Vorndran, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Landrat Eberhard Nuß werden den künftigen Bischof begrüßen. Helga Neudert, Vorsitzende des Dekanatsrats Würzburg-Stadt, überreicht gemeinsam mit Vorndran Brot und Salz. Danach richtet Dr. Jung das Wort an die Gäste.

Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von der Rochus-Kapelle aus Würzburg-Versbach. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Begegnung mit dem künftigen Bischof. Die Veranstaltung endet mit der Feier der Komplet um 21.30 Uhr im Neumünster.

Bischofsweihe

Am Sonntag, 10. Juni, wird Dr. Franz Jung um 14 Uhr im Würzburger Kiliansdom zum Bischof geweiht und als 89. Bischof von Würzburg eingeführt. Alle interessierten Gläubigen können an der Feier teilnehmen. Im Dom sind mehr als 400 freie Plätze vorhanden. Ab 12.30 Uhr ist das Hauptportal in der Domstraße geöffnet. Im Neumünster, wohin das Geschehen auf Bildschirme übertragen wird, gibt es weitere 500 Plätze. Auch diese sind ab 12.30 Uhr ausschließlich durch den dortigen Haupteingang zu erreichen. Darüber hinaus kann der Gottesdienst auch auf dem Kiliansplatz auf einer Videowand mitverfolgt werden. Dort findet nach der Bischofsweihe ein öffentlicher Empfang statt. Das Bayerische Fernsehen sendet die Feier von 14 bis 16 Uhr. Außerdem gibt es einen Livestream im Internet unter www.br.de. Jung ist der erste Würzburger Diözesanbischof, der nach dem Zweiten Weltkrieg das Sakrament im Kiliansdom empfängt.