Würzburg

Bistum Würzburg Weihegeschenk mit fränkischer Tradition / Eine Herausforderung für Bildhauer Kurt Grimm

Zwei Fässchen als Präsent für den neuen Bischof

Archivartikel

Würzburg/Kleinrinderfeld.Mit dem Klüpfel schlägt Bildhauer Kurt Grimm präzise auf sein Schnitzeisen ein. Nach und nach schneidet er so am unteren Rand des hölzernen Schriftbands entlang. Dann hält er das Eisen fast waagrecht und löst nach und nach kleine keilförmige Spreißel vom Eichenholz ab. Das war Anfang Mai, und Grimm fertigte in seinem Atelier die Schnitzereien für die beiden Weinfässchen, die dem neuen Bischof

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5190 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00