Würzburg

Wendeversuch missglückt

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Archivartikel

Würzburg.Zwei verletzte Fahrzeuglenker und Sachschaden in Höhe von etwa 25 000 Euro sind das Ergebnis eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am gestrigen Freitagmorgen am Röntgenring in Würzburg ereignete. Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Main-Spessart, der mit seinem Audi A4 in stadtauswärtiger Richtung unterwegs war, setzte auf Höhe der Bismarckstraße zum Wenden an. Hierbei übersah er einen links neben ihm, in gleicher Richtung fahrenden Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes über die zwei Gegenfahrbahnen geschleudert und kam auf den daneben befindlichen Radweg zum Stehen. Der 41-jährige Mercedes-Fahrer erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 19-Jährige klagte ebenfalls über Schmerzen, begab sich aber selbst in ärztliche Behandlung. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus.