ILMA - Ich liebe Mannheim

Auf einen Kaffee am Paradeplatz

Archivartikel

Das bekannte Café Boland`s in der Mannheimer Innenstadt hat seit kurzer Zeit einen Ableger. Am Paradeplatz, genau dort wo Bahnen und Menschen zirkulieren, hat Ronald Boland in Kooperation mit der Sparkasse in deren Gebäude das „S-Café“ eröffnet. Tritt man ein, findet man sich plötzlich in einer völlig anderen Atmosphäre wieder. Hölzerner Fußboden, beleuchtete Treppenstufen, gemütliche Einrichtung. Anstatt zur Bahn zu hetzen, kann man hier rasten. Damit die Pause wirksam ist, gibt es hier jede Menge Kaffee in all seinen Variationen – aber auch Getränke wie Schoko-Matcha-Milchshake oder selbstgemachte Eistees. Boland ist übrigens seit 18 Jahren der gleichen Kaffeesorte treu geblieben. „Die Rohstoffe und vor allem die Zubereitung machen die Qualität aus“, sagt er. Er erklärt, wie wichtig allein die Wasserqualität für diese ist. Mit einer speziellen Maschine entkalkt er das Mannheimer Wasser und remineralisiert in dann einem aufwendigen Prozess wieder, berichtet er. Er selbst trinkt am liebsten den klassischen „Flat White“.

Mit seinem Café will Boland auch den „Platz aufwerten“.  Er hat Tische und Stühle aufgestellt und Blumenkübel mit bunten Blühpflanzen platziert. Viele Menschen nutzen auch die kleine hölzerne Empore, um draußen zu sitzen.

Für jeden etwas dabei

Das Angebot ist vielfältig: Für Frühstücker gibt es einen Müslimix im Glas, der mit Milch aufgefüllt wird. Süßliebhaber kommen bei der „Maxi-Schoko-Torte“ oder einem Stück Käsekuchen mit Walderdbeeren auf ihre Kosten. Muffins, Brezeln, Softdrinks, frische Säfte und vieles mehr sind im Angebot. Die Speisen locken viele – und zwar nicht nur die, die einfach einen schnellen Snack auf die Hand wollen. Es ist erstaunlich, wie groß das Café ist. Im hinteren Teil liegt eine Art Séparée, dort sind noch einmal einige Tische. Hier kann man in Ruhe verweilen.

Für alle, die es eilig haben und ihren Kaffee zum Mitnehmen wollen, hat Boland sich einen eigenen Pfandbecher ausgedacht. Für 50 Cent mehr gibt es ihn zum Kaffee dazu, und bei Abgabe gibt es das Geld zurück. Stammkunden gibt’s auch in diesem Café schon: Boland zeigt nach draußen: „Also diese Familie, die ist wirklich jeden Tag da“, sagt er und ein Lächeln huscht über sein Gesicht.