ILMA - Ich liebe Mannheim

Natürliche Vielfalt in der Waffel

Archivartikel

Feige, Pink Guave oder doch klassisch Vanille. Die Schlange vor der Eismanufaktur Zeitgeist im Lindenhof führt bis raus auf die Straße und so hat jeder Gast Zeit, die außergewöhnlichen Eiskugel-Kreationen auf der Tafel in Ruhe anzusehen und sich zu entscheiden. 13 verschiedene Sorten werden hier angeboten. Das Besondere: Sie wechseln täglich und sind originell. „Wir versuchen eine ausgewogene Mischung aus Frucht- und Milcheis anzubieten“, sagt Inhaber Christopher Heisig.

Vor vier Jahren eröffnet

Auf der Facebookseite „Zeitgeist“ schreibt er jeden Tag, welche Sorten für die nächsten Stunden in den verdeckten Eisbehältern angeboten werden. Wen diese Art der Aufbewahrung verwundert, kann direkt rechts neben der Theke an der Wand lesen, wieso das so ist: Das Eis wird keinen schwankenden Temperaturen ausgesetzt und hat deshalb überall die perfekte Konsistenz, anders als in den klassischen Glasvitrinen. Qualität wird in der Meerfeldstraße 45 groß geschrieben. In den vier Jahren seit die Eismanufaktur das erste Mal öffnete, gingen etwa 100 verschiedene Eissorten über die Theke.

Das Eis stellt der Geschäftsmann aus Ludwigshafen selbst her – seit Ende 2016 aber nicht mehr in einem Raum der Eismanufaktur "Zeitgeist", sondern ein paar Häuser weiter. Die Nachfrage sei so groß, dass der Platz dort schlicht nicht mehr ausreiche. Die 26-jährige Studentin Lisa Wicher schwärmt von den außergewöhnlichen Sorten: „Dort gibt es das beste Eis in der Umgebung. Jede Sorte ist selbstgemacht und das schmeckt man auch.“

Viele vegane Sorten

Im Namen „Zeitgeist“ versteckt sich das Konzept des 32-Jährigen. „Unsere Produkte sind natürlich, ohne Geschmacksverstärker und viele davon sogar vegan“, erklärt Heisig seine Geschäftsidee. Eine bewusste und gesunde Ernährung ist im Trend und damit trifft Heisig den Zeitgeist. Aber nicht nur das Eis stellt der Inhaber selbst her, auch das Marketing für seine Läden in Mannheim und Limburgerhof in der Pfalz erstellt er selbst. So hat er sein Studium der digitalen Medien mit der Leidenschaft für Eis verbunden und mit seiner Idee in die Herzen jedes Eisliebhabers getroffen.