ILMA - Ich liebe Mannheim

Zimmer geht immer!

Archivartikel

Die Überschrift ist Programm. Seit vielen Jahren und Studenten-Generationen ist „Zimmer geht immer“ der Spruch, den jeder Mal zu hören bekommt.

Zentral gelegen, im Herzen Mannheims findet man hier einen zwanglosen Club ohne viel Schnickschnack. Hier kann man von Donnerstag bis Samstag feiern und sorgenfrei abtanzen. Besonders bei Studenten beliebt: die am Donnerstagabend stattfindende Reihe „Move on Up“. Bei Hip Hop, RnB, Funk und Disco Classics kann schon mal der kleine Freitag ordentlich gefeiert und der Uni Stress von der Seele getanzt werden – und das bei freiem Eintritt. Zudem findet man im Zimmer erschwingliche Getränkepreise vor, was besonders den schmalen Studentengeldbeutel freut.

Dauergast im Zimmer ist DJ MoERockZ, der seit beachtlichen 14 Jahren jeden Donnerstagabend hinterm DJ Pult steht und für die richtige Musik sorgt. Mit wem könnte man sich also besser über die Location und Mannheim unterhalten als mit ihm.

Was verbindest du mit dem Zimmer?

Da ich seit Tag Eins der Eröffnung des Zimmers den Donnerstag gestalte, habe ich natürlich eine sehr große emotionale Bindung mit dem Club. Ich habe sehr viele Höhen und Tiefen erlebt, natürlich ganz viele Arbeitskollegen kommen und gehen sehen und auch mit vielen Gästen Spannendes erlebt. Es ist, vor allem als DJ, schon was besonderes mitzuerleben und auch ein klein wenig mitzugestalten, wie sich ein Club über eine so lange Zeit wandelt. Dabei dann auch noch die einzig durchgehend feste Konstante zu sein, macht mich schon auch ein bisschen Stolz. Ich hoffe, dass ich den Abend noch ganz lange machen werde, so richtige Ermüdungserscheinungen habe ich bislang noch nicht.

Also immer noch mit Spaß dabei?

Der Donnerstag ist ja immer im Wandel und steht im Zeichen der Zeit. Auch wenn die Classics schon einen großen Anteil am Abend haben, sind mindestens 60% der Songs hochaktuell oder kommen aus den letzten 12 Monaten. Sofern ist es über die Jahre nie langweilig gewesen und es ist immer wieder interessant zu sehen, wie sich die aktuelle Generation musikalisch entwickelt.

Unterscheiden sich die Partygäste vom Donnerstag von denen am Wochenende?

Auch wenn natürlich die aktuellen Studenten den Löwenanteil des Donnerstagabends ausmachen, finden sich doch jedes Mal auch Stammgäste aus den älteren Generationen ein. Das habe ich so bei keiner anderen meiner Partyreihen und macht, glaube ich, auch ein Teil des Charmes vom Donnerstag aus.

Gibt es einen besonderen Moment oder irgendeine lustige Erfahrung im Zimmer, die dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Schwierig, sich auf eine Situation festzulegen. Was ich aber immer mit dem Zimmer verbinde, ist das Altern. Wurde ich früher bei Musik wünschen immer Geduzt, ist das heute eher die Ausnahme. Es gibt für einen DJ fast nichts Schlimmeres als die Frage: „Kann man sich bei IHNEN was wünschen?" Es ist zwar in anderen Clubs auch nicht anders, aber mit dem Zimmer verbinde ich den schleichenden Prozess. Zum Glück kann ich das (meistens) mit Humor nehmen