Neue Alben

Anna Loos: "Werkzeugkasten"

Nach dem Abschied von Silly hat Schauspielerin und Sängerin Anna Loos ihr erstes Solo-Album aufgenommen. Es klingt nach Rosenstolz – Peter Plate hat mitgeholfen beim Produzieren. Während seine eigene Ex-Gesangspartnerin Anna R. nun neben der Ludwigshafenerin Julia Neigel mit Silly auf Tour geht. „Werkzeugkasten“ scheint die diversen Brüche musikalisch aufzuarbeiten: etwa in „Ich glaub, ich geh kaputt“. Mit Gitarren-Einstieg in fast jeden Song und immer wieder Piano pur sind mehrere Titel sehr gelungen. Etwa das sehnsuchtsvolle „Paris“, der einzige Song, der nicht in Ich-Form geschrieben und gesungen wird. „Hier“ fängt dumpf an, aber gleich mit der ersten Textzeile entfalten sich Bilder – und dann gibt es auch viel Plate-Rhythmus dazu. Wunderschön auch „Mut von Helden“.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)