Neue Alben

Beirut: "Gallipolli"

Back to the Roots. Der altbekannte Beirut-Sound ist zurück und mit ihm der unverkennbare Klang der Farfisa-Orgel. Dieser lässt an frühere Alben erinnern, gleichzeitig schlägt die Band mit ihrem neuen Opus „Gallipoli“ klanglich neue Wege ein. Eine gewisse tagträumerische Melancholie zieht sich durch das gesamte Album. „Gallipoli“, der Titeltrack des fünften Studiowerks wirkt wie eine verträumte Reisemelodie. Die breite Vielfalt an eingesetzten Instrumenten lässt mystische, einzigartige Melodien entstehen, die sich irgendwo zwischen Folk-Rock, Indie-Pop und Balkanmusik verorten lassen. Die zwölf Songs demonstrieren eine stilistische Vielfalt und eröffnen damit eine experimentelle, lebendige Klangwelt, die es definitiv wert ist, angehört zu werden.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)