Neue Alben

Angehört

Billy Idol: „Vital Idol – Revitalized“

Archivartikel

Nicht nur mangels Stimmgewalt waren Billy Idols jüngste Studioplatten von 2005 und 2014 nicht gerade Karrieremeilensteine. Da wirkt es fast hilflos, wenn der 62-jährige Wave-Punkrocker jetzt ein Projekt von 1985 „revitalisiert“. Damals ließ er für „Vital Idol“ seine großen Hits für Tanzflächen jenseits der Rock-Diskos remixen – seinerzeit eine fast prophetische Pioniertat, aus Sicht des heutigen DJ-Zeitalters der Normalfall. Aber bevor Häme aufkommt: Bei „Vital Idol – Revitalized“ haben ambitionierte Künstler wie Cray, RAC, Tropkillaz, The Crystal Method, Moby oder Paul Oakenfeld Hand an Songs wie „White Wedding“, „Dancing With Myself“, Eyes Without A Face“ und „Rebel Yell“gelegt. Und das relativ hörenswert, weil sie radikal eingreifen, ohne den 80er-Jahre-Charakter des Materials zu zerstören. (Capitol) 

Unsere Note: ★ ★ ★ (Mittelmäßig) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)