Neue Alben

Die Toten Hosen: Volle Fahrt zur „Schnapsinsel“

Archivartikel

Punkrock: Dreifach-Live-CD der Toten Hosen

Seit „Machmalauter Live“ (2009) gehört es bei den Toten Hosen zum guten Ton, dass nach jeder Tourneephase ein Konzertmitschnitt erscheint. Auf „Laune der Natur“ (2017) folgt auch jetzt die Doppel-CD „Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale“ fast parallel zum erfolgreichen Start des Films „Weil Du nur einmal lebst“. Die 34 Lieder sind nicht nur für hartgesottene Fans ein perfekt weil sehr gut gemischtes Souvenir einer Tournee, die mehr als eine Million Zuschauer mitgerissen hat. Mitgeschnitten wurde das Werk am 13. Oktober 2018, dem zweiten Tag des mit insgesamt über 80 0000 Menschen ausverkauften Tourfinales in Düsseldorf. Besucher des Open Airs auf dem Mannheimer Maimarktgelände könnten Glanzlichter wie das AC/DC-Cover „T.N.T“ vermissen – dafür gibt es das in der Hosen-Heimatstadt wohl unerlässliche „Altbier-Lied“.

Leckerli gibt’s obendrein

Alles wirklich gut und schön, aber die Hosen haben ja immer noch ein Leckerli im Ärmel: Die erfreulich erschwingliche Dreifach-CD-Ausgabe bietet einen weiteren Mitschnitt aus dem Berliner Club SO36 vom 7. November mit dem sprechenden Titel „Auf der Suche nach der Schnapsinsel“. Da sind Campino und Co. offenbar heftig fündig geworden, denn die 25 Lieder knallen noch einmal ganz anders aus den Boxen und strotzen vor wütender Punk-Energie. Darunter sind absolute Raritäten wie „Reisefieber“, „Wir sind bereit“ (beide 1982), „Frühstückskorn“, „Modestadt Düsseldorf“ (beide 1983), „Großalarm“ (1986) oder „Streichholzmann“ (1990) und vier starke Coverversionen. Allein diese hochrasanten 73 Minuten sind das Geld wert. (JPK) jpk

 

Unsere Note: ★ ★ ★ ★ ★

 

(Megamäßig) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)