Neue Alben

George Benson: "Walking To New Orleans"

Archivartikel

Der zehnfache Grammy-Gewinner verneigt sich vor den Großmeistern des Rock’n’Roll, Fats Domino und Chuck Berry. Munter wechselt George Benson zwischen Songs der beiden hin und her, lässt ihre Musik in einen munteren musikalischen Dialog treten. Mit einem Quartett aus grandiosen Nashville-Session-Musikern hat Benson sich nicht nur Gassenhauer herausgepickt, sondern lässt auch ein paar seltener gehörte Kompositionen aus den Lautsprechern perlen. Es klingt herrlich entspannt, wie der Jazz- und Blues-Gitarrist unter Anleitung von Produzent Kevin Shirley Rock ’n’ Roll und Boogie Woogie für sich entdeckt. Ein großer Spaß, wie sich hämmerndes Piano und Jazz-Gitarre ergänzen.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)