Neue Alben

J.J.Cale: "Stay Around"

Kaum zu glauben, dass J.J. Cale schon sechs Jahre tot ist. Trotzdem erscheint zehn Jahre nach dem epochalen Alterswerk „Roll On“, das seinen tiefenentspannten Westcoast-Sound mit dezentem, aber zwingendem Groove perfektioniert, ein posthumes Album mit 15 unveröffentlichten, aber noch zu Lebzeiten weitgehend fertigproduzierten Songs. Aus dem Archiv zusammengesucht wurden sie von Cales Witwe Christine Lakeland Cale und Manager Mike Kappus. Dementsprechend geschmackvoll und austariert klingt die Zusammenstellung, auch wenn erfahrene Cale-Fans natürlich hören, dass die Nummern aus verschiedenen Schaffensphasen stammen. Trotzdem funktioniert „Stay Around“ als gut durchhörbares Album ohne Abstriche. Allerdings erreicht kein Song die Sonderklasse von „Roll On“.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)