Neue Alben

Macy Gray: „Ruby“

Archivartikel

Auch wenn die Soul-Diva mit der markant-kratzigen Stimme seit ihrem Mega Hit „I Try“ (1999) nicht immer ganz oben schwamm, macht die mittlerweile 51-Jährige mit ihrem zehnten Studio-Album noch einmal deutlich, dass dies eine ganz außergewöhnliche Künstlerin ist. Gäste wie Megan Trainor oder Ryan Tedder (One Republic) sorgen für den poppigen Anstrich, doch Gray muss sich zwischen Funk, Soul, Disco („Over You“), Gospel und Ballade keinesfalls um Hilfe von außen bemühen. Dafür hat sie genug eigene Asse im Ärmel und mittlerweile auch ausreichend Lebenserfahrung, um ihre erstaunlich variantenreichen Songs auch mit den entsprechenden Inhalten zu füllen („White Man“). Alles in allem ist dieser Rubin ein echter Edelstein, der mehr als nur in Rot schillert. (Artistry Music) th

Unsere Note: 5 Sterne von 6 Sternen (Megamässig)