Neue Alben

Milow: "Lean Into Me"

Pünktlich zum TV-Tauschkonzert „Sing meinen Song“ mit Milow kommt das sechste Studioalbum des Belgiers auf den Markt. Beim ersten Höreindruck fragt man sich, wie man einen derart mitreißenden Livesänger so beliebig klingen lassen kann. Nun, der nicht erst seit dem großen Durchbruch mit seiner Version von 50 Cents „Ayo Technology“ Hip-Hop-affine Songwriter hat teilweise seine Schreibweise umgestellt (Beats zuerst) und mit Brian Kennedy einen Grammy-gekrönten US-Produzenten ins Boot geholt. Das stellt seinen Sensibler-Songwriter-Stil nicht komplett auf den Kopf, aber die buchstäblich auf Allerweltspop abzielenden Klangelemente schaden mehr als sie nützen. Dank der gut bebauten Songs reicht’s für Durchschnitt.

Unsere Note: ★ ★ ★

 

(Mittelmäßig) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)