Neue Alben

Angehört

Neil Young: "Songs For Judy"

Die ungebrochene Veröffentlichungsfreude Neil Youngs hat mal wieder ein kleines Juwel zu Tage gefördert. Während der Kanadier mit seiner altgedienten Band Crazy Horse Rockblitze schleudert wie ein Donnergott und mit seiner neuen Begleitcombo Promise Of The Real 2019 erstmals in der Mannheimer SAP Arena geschmackvollen Countryrock zelebriert, wird oft vergessen, wie stark – und einfühlsam – er allein auf der Bühne ist. Daran erinnert „Songs For Judy“ mit Mitschnitten aus verschiedenen Konzerten der Akustik-Solo-Tournee 1976. Unter den 22 Aufnahmen sind Klassiker wie „Heart Of Gold“, „After The Gold Rush“, „The Needle And The Damage Done“ oder „Pocahontas“, aber auch Raritäten wie das offiziell bisher unveröffentlichte „No One Seems To Know“.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)