Neue Alben

Vom nassforschen Surfer zum einsamen Sucher

Archivartikel

Alternative: Ben Howards stille Rückkehr

Auszeit in Nicaragua, Neustart als Lyriker, zuletzt Selbstfindung im eigenen Garten beim Graben eines fast zwei Meter tiefen Lochs – die Erwartungshaltung von Fans oder Plattenfirmen perlte an Ben Howard in den vergangenen dreieinhalb Jahren ab, wie Wasser an der Ente. Für sein drittes Album „Noonday Dream“ dürfte das auch kommerzielle Konsequenzen haben, denn vom nassforschen Surfer aus

...

Sie sehen 29% der insgesamt 1373 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00