Neue Alben

Whitesnake: "Flesh & Blood"

David Coverdale ist zu großen Teilen runderneuert. Das funktioniert nicht nur gesundheitlich nach Rücken-OP und künstlichen Knien, sondern auch musikalisch. Denn tatsächlich schafft es der 67-jährige Ex-Deep-Purple-Frontmann auf der 13. Platte mit seiner eigenen Band Whitesnake den megaerfolgreichen Hardrock-Sound der 1980er zu transponieren. Die meisten der 13 Songs knallen frisch, fokussiert und vor allem hart auf die Zwölf. Das mag im Einzelfall weder wahnsinnig innovativ noch sonderlich originell klingen, ist aber auch dank Neuzugang Joel Hoekstra an der Gitarre sehr gutes Handwerk mit hohem Ohrwurmfaktor („Shut Up & Kiss Me“) – und macht vor allem Spaß, wenn man kernigen Mainstream-Rock mag. (Frontiers)

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)