1. FCK

Am „Betze“ brennt’s lichterloh

Kaiserslautern.„Der 1. FCK ist nicht marode, er ist nur finanziell und sportlich angeschlagen.“ Die Worte René C. Jäggis, zwischen 2002 und 2005 Vorstandsvorsitzender und Präsident des 1. FC Kaiserslautern, sind mehr als 15 Jahre alt - und waren zu den damaligen Bundesliga-Zeiten eine totale Verniedlichung der prekären Lage. Im Jahr 2019 ist die Luft für die Bosse um Aufsichtsratschef Patrick Banf und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4333 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema