1. FCK

Fußball Luxemburger will angeblich nur helfen, wenn der Vertrag von Geschäftsführer Bader verlängert wird und Beirat Littig zurücktritt

Becca stellt brisante Forderungen für FCK-Rettung

Archivartikel

Kaiserslautern.Der 1. FC Kaiserslautern hofft weiter auf die Unterstützung des Investors Flavio Becca. Nach übereinstimmenden Berichten von „Kicker“ und SWR macht der Luxemburger seinen Einstieg jedoch von der Erfüllung brisanter Forderungen abhängig. Demnach sei eine, dass der Vertrag von Sport-Geschäftsführer Martin Bader verlängert werde, berichteten beide Medien am Donnerstagabend. Zum anderen solle

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2165 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00