1. FCK

Fußball

Burgfrieden beim FCK

Archivartikel

Kaiserslautern.Der große Knall im Aufsichtsrat blieb aus, stattdessen demonstriert der 1. FC Kaiserslautern Geschlossenheit und hat einige Aufgaben neu verteilt. Das teilte der Fußball-Drittligist gestern Abend mit.

Patrick Banf steht weiterhin dem Beirat der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH sowie dem Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA vor. Gemeinsam mit seinen bisherigen Beiratskollegen sowie der Geschäftsführung ist er für die Belange der ausgegliederten Profiabteilung zuständig.

Michael Littig wird künftig als Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern e.V. fungieren. Das fünfköpfige Vereinsgremium ist gemeinsam mit dem Vorstand für den ideellen Bereich, den Nachwuchs und die sportlichen Abteilungen zuständig. In allen Gremien bleibt Paul Wüst Stellvertreter. mast