1. FCK

Fußball Verdacht der Untreue und Geldwäsche

FCK-Investor muss vor Gericht

Archivartikel

Luxemburg.Der luxemburgische Bauunternehmer und Investor beim 1. FC Kaiserslautern Flavio Becca muss sich vor einem Gericht des Großherzogtums wegen des Vorwurfs der Geldwäsche und der Veruntreuung von Firmengeldern verantworten. Das hat der luxemburgsiche Kassationsgerichtshof nach eigenen Angaben vom Mittwoch entschieden. Er lehnte zwei Beschwerden gegen das kommende Gerichtsverfahren und gegen die

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1573 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00