1. FCK

Fußball FCK-Trainer Strasser muss sechs Wochen pausieren

Frontzeck übernimmt

Archivartikel

Kaiserslautern.Trainer Jeff Strasser wird dem 1. FC Kaiserslautern nach seinen gesundheitlichen Problemen mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Untersuchungen bei Strasser hätten vorübergehende Herzrhythmusstörungen in Zusammenhang mit einer verschleppten Grippe ergeben, teilte der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist mit. Ärzte hätten Strasser jetzt eine Ruhepause von voraussichtlich vier bis sechs Wochen verordnet.

Wie nun der Trainerposten besetzt werden soll, will der FCK bald mitteilen. Zuletzt hatte Interimscoach Hans Werner Moser die Profis des Tabellenletzten betreut. Für heute ist eine Pressekonferenz angesetzt, in der es um eine personelle Neuausrichtung gehen soll.

Nach Informationen des Fachmagazins „Kicker“ wird Michael Frontzeck (Bild) das Traineramt bei den Roten Teufeln übernehmen. Der 53-Jährige hat schon mit FCK-Sportvorstand Martin Bader, der heute offiziell vorgestellt werden soll, bei Hannover 96 zusammengearbeitet.

Der 43-jährige Luxemburger Strasser war bei der Partie in Darmstadt als medizinischer Notfall ins Krankenhaus gebracht worden. Das Spiel wurde zur Pause beim Stand von 0:0 abgebrochen und wird am 21. Februar nachgeholt. dpa (Bild: dpa)